Tot sind wir nicht

von Svenja Viola Bungarten
Szenische Skizze

 

Ute K.    Lukas Holzhausen 
Beate Bernhard Dechant
Piotr Nagel Lisa-Maria Sommerfeld
Jason Nagel Annina Hunziker
Franka Niko Lukic
   
Szenische Einrichtung Anna Marboe
Dramaturgie Heike Müller-Merten


Termine
Do 4. April | 20.00 Uhr
Fr 5. April | 18.00 Uhr
Sa 6. April | 18.30 Uhr | anschl. Gespräch
So 7. April | 14.00 Uhr
Vorstellungsdauer: ca. 1 Stunde

Aufführungsort
Lehrsaal 2 im Max Reinhardt Seminar
Penzinger Straße 9 | 1140 Wien

Karten
Bestellung per E-Mail
oder Tel: 01 - 711 55 - 2802 (Mo-Fr 10-16 Uhr)
Eintritt: freie Spende

Fotos: Andrea Klem


Zwei betagte Frauen, Beate und Ute K., wollen dem Alter ein Schnippchen schlagen. Zur Beschaffung der erforderlichen Mittel dealen sie nachts mit Medikamenten. Doch Ute K.s Ehemann und Rezeptlieferant stirbt. In der Bestattungsfirma treffen sie auf Piotr Nagel und seinen Neffen Jason. Und auf Franka, die Herrin des Kühlhauses. Ihr Slogan: Sterben war gestern, gefroren wird morgen.

Mit absurden Dialogen und aberwitzigen Situationen befragt das Debütstück von Svenja Viola Bungarten den Umgang mit dem Tod in einer Gesellschaft, die sich unsterblich wähnt. Die Autorin studierte Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. 2018 erschien ihr Stück Bonn ist eine Stadt im Meer