HIGHWAY OF HEROES

von Olivia Axel Scheucher

Diplominszenierung von Olivia Axel Scheucher
 

Es spielen                         Pilar Borower
  Thea Ehre
  Emma Meyer
  Seide Noffke
  Ines Maria Winklhofer
Es tanzt & singt Axel Scheucher
Es singen Julius Dörner, Jona-Alba Becker
                                                                                            
Vaterstimme Roland Koch
Eingesprochene Texte                                Nada Darwish, Ben Aila Franken, Niko Markovic,
Hannah Meringer
                                 
Bühnenbild Julian Schock, Hansi Wimmer
Kostüme Niko Markovic
Coaching im Exerzieren, inhaltliche Begleitung & Choreografie Axel Scheucher
Körperliches Training & Kampfchoreographie Nada Darwish
Musik & Sounddesign Bernhard Eder
Musikalische Leitung des Chores Nick Romeo Reimann
Licht Ralf Sternberg
Regieassistenz Tanguy Sanglier
Inspizienz Jakob Wernisch
Regie & Text Olivia Axel Scheucher


 

© Olesya Parfenyuk

Hier, in unserem Experimentierfeld des Beschützens, habe ich meine Freiheit wiedererlangt.

Laura befindet sich mitten im Aufnahmeverfahren des Jagdkommandos, der Spezialeinheit des österreichischen Bundesheeres. Die Strukturen sind klar, die Anforderungen hoch - so gut wie nicht zu erreichen.

Aber das System, das auf Disziplin, Eigenverantwortung und Kameradschaft basiert, scheint zum einzigen Ort zu werden, an dem die ins Fleisch eingeschriebene weibliche Sozialisierung für Laura in den Hintergrund rücken kann. Der Zwang zur Subordination und Entindividualisierung birgt ein ungekanntes Befreiungspotenzial. So erschließt sich innerhalb der Strukturen des Militärs ein scheinbar unbesetztes Gebiet, welches zum Ausgangspunkt einer Suche nach dem Ausweg aus binären Gesetzmäßigkeiten wird.

Der „soldatische Körper“, die somatische und emotionale Panzerung des Ichs, ist ein Aufrüsten gegen die eigene Ohnmacht und ermöglicht eine schrittweise dialogische Annäherung an den Vater. In imaginierten Verhandlungsversuchen tastet Laura nach der Möglichkeit einer Versöhnung mit dem Menschen, der hinter seiner eigenen Panzerung verschwindet.

HIGHWAY OF HEROES ist die Geschichte einer Held:innenwerdung, die sich einer archetypischen männlichen Heldenerzählung entgegenstellt.

Termine
Premiere: 18. Jänner 2022, 19:00 Uhr
Weitere Vorstellungen:
19. Jänner 2022, 19:00 Uhr, anschl. Publikumsgespräch mit Prof.in Anna Maria Krassnigg
20. Jänner 2022, 19:00 Uhr
21. Jänner 2022, 19:00 Uhr

Dauer: 90 Minuten, keine Pause

Aufführungsort
Neue Studiobühne im Max Reinhardt Seminar
Penzinger Straße 7 | 1140 Wien

Karten
Bestellung per E-Mail
oder Tel: 01 - 711 55 - 2802
Eintritt: freie Spende

 

Vielen Dank für die Unterstützung!