Vineta

von Jura Soyfer
Szenische Skizze


Koproduktion mit dem Volkstheater
im Rahmen des Festivals Neues Wiener Volkstheater
 

mit Jeanne-Marie Bertram
  Evi Kehrstephan
  Christoph Florian Kohlbacher
  Noah Perktold
  Emilia Rupperti
  Jan Thümer
  Lukas Watzl
  Liliane Zillner
   
Regie Hans-Christian Hasselmann
Bühnenbild Dominik Freynschlag
Sounddesign Marko Markuš
Dramaturgie Peter Roessler


Termine
Fr 10. März | 19.00 Uhr
Sa 11. März | 16.00 Uhr
So 12. März | 15.30 Uhr

Aufführungsort
Max Reinhardt Seminar | Neue Studiobühne

Karten
Bestellung per E-Mail oder Tel. 01 - 711 55 - 2802
Eintritt: freie Spende
 

... ihr seid verflucht vergesslich hierzulande.

Der Matrose Jonny erzählt von seinen Erlebnissen bei einem Tauchgang – und wir folgen ihm dorthin: In Vineta, der versunkenen Stadt, tief unter dem Meeresspiegel, leben die Menschen ohne zu leben. Es ist ein Ort der stillgestellten Zeit und der Erinnerungslosigkeit.

Jura Soyfer schrieb Vineta 1937 für die politische Wiener Kleinkunstbühne ABC. Die Aktualität des Stückes ist evident und bleibt doch neu zu entdecken.