papier.waren.pospischil

von Theodora Bauer 
Szenische Skizze


Koproduktion mit dem Volkstheater
im Rahmen des Festivals Neues Wiener Volkstheater
 

mit Marlene Hauser
  Lukas-Samuel Juranek
  Julian Waldner
  Doris Weiner
  Eduard Wildner
   
Regie Anna Marboe
Bühnenbild Anna Feilkas
Dramaturgie Angela Heide


Termine
Do 9. März | 20.30 Uhr
Sa 11. März | 16.00 Uhr
So 12. März | 17.30 Uhr

Aufführungsort
Max Reinhardt Seminar | Brauner Saal

Karten
Bestellung per E-Mail oder Tel. 01 - 711 55 - 2802
Eintritt: freie Spende
 

Ich bin nicht harmlos. Einmal nicht.

Mit ihrem Roman Das Fell der Tante Meri legte die 1990 in Wien geborene Autorin Theodora Bauer 2014 ihr vielbesprochenes und hochgelobtes literarisches Debüt vor.

Nun präsentiert die im Burgenland und Wien lebende Autorin mit papier.waren.pospischil ihr erstes Theaterstück und führt mitten hinein in die dunkle, skurrile und fröhlich-apokalyptische Wiener Seele, wenn sich ältliche Dealer und jugendliche Selbstmörder in den Verkaufsräumen einer heruntergekommenen Papierhandlung ein wildes und überraschungsreiches Stelldichein zwischen Kuverts und Kokosbusserl geben.