In Ewigkeit Ameisen

von Wolfram Lotz
Szenische Skizze

 

Prof. Schneling-Göbelitz Doris Weiner
Müller Anton Widauer

Radio-/Telefonstimme,

Keyboard

 

Anna Marboe

   
Regie Anna Marboe
Dramaturgie Peter Roessler


Termine
Do 22. März | 19.00 Uhr
Fr 23. März | 18.00 Uhr 
Sa 24. März | 16.00 Uhr 
+ Zusatzvorstellung um 19.30 Uhr!
So 25. März | 16.00 Uhr | anschließend Gespräch mit Wolfram Lotz und Anna Marboe
Vorstellungsdauer: ca. 45 Minuten

Aufführungsort
Brauner Saal im Max Reinhardt Seminar
Penzinger Straße 9 | 1140 Wien

Karten
Bestellung per E-Mail
oder Tel: 01 - 711 55 - 2802 (Mo-Fr 10-16 Uhr)
Eintritt: freie Spende

Ameisen_05.jpgAmeisen_06.jpgAmeisen_07.jpgAmeisen_08.jpgAmeisen_02.jpgAmeisen_04.jpg

Fotos © Andrea Klem

Ein Professor und sein Assistent befinden sich auf einer Expedition im Dschungel, als der Atomkrieg ausbricht und das Ende der Menschheit bevorsteht. Dem Forscher bleibt nicht mehr viel Zeit, die blaue Ameise zu finden und nach sich zu benennen – sie jedenfalls wird die Katastrophe überleben und soll ihm unsterblichen Ruhm sichern. Ein älteres Hörspiel des Autors mit komisch-bösen hierarchischen Konstellationen, das jetzt in einer Szenischen Skizze gezeigt wird. 

Wolfram Lotz wurde 1981 in Hamburg geboren und wuchs im Schwarzwald auf. Er studierte Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaft in Konstanz sowie Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Autor von Theaterstücken, Hörspielen, Lyrik und Prosa; zahlreiche Auszeichnungen. Zu seinen bekanntesten Stücken gehören Einige Nachrichten an das All (2011) und Die lächerliche Finsternis (2014).