die humanisten

von Ernst Jandl
Vor-Diplominszenierung

 

m1 Philip Leonhard Kelz
m2 Lukas Haas
f Lisa-Maria Sommerfeld
   
Regie Simon Scharinger
Bühnenbild Andrej Rutar
Kostüme N.N.
Licht Gerhard Fischer
Sounddesign Bernhard Eder
Regieassistenz Christine Gnigler
Inspizienz N.N.


Termine
Do 11. Oktober 2018 | Premiere
Fr 12. | Sa 13. | Mo 15. Oktober 2018
Beginn: jew. 19.30 Uhr

Aufführungsort
Neue Studiobühne im Max Reinhardt Seminar
Penzinger Straße 7 | 1140 Wien

Karten
Bestellung per E-Mail
oder Tel: 01 - 711 55 - 2802
Eintritt: freie Spende

Grafik: Christina Wehrl

Eine Kulturlandschaft geprägt von Nationalismus, Chauvinismus und Borniertheit – in Kombination mit einer eklatanten Angst vor Gegenstimmigem und Fortschritt. Und mittendrin als Stellvertreter dieser Kulturlandschaft zwei reaktionäre Nobelpreisträger, die sich darüber austauschen, die sich abarbeiten an ihrer Welt und ihren Wertigkeiten. Zu Beginn scheint ihre Begegnung noch von Argwohn überschattet, doch es kommt rasch zur Verbrüderung und zu unzähligen Hymnen an das „kunstvaterland“ Österreich.

ich sein mein sprach
mein deutsch sprach
mein schön deutsch sprach
(zum publikum)
du wundern mein schön deutsch sprach?
sein sprach von goethen
grillparzern stiftern
sein sprach von nabeln
küßdiehandke
nicht sprach von häusselwand
sein sprach von bühnen
sein bühnendeutschen
sein von burgentheatern
nicht sprach von häusselwand