Die Frau vom Meer

von Henrik Ibsen
Diplominszenierung

 

Ellida Alina Ilonka Hagenschulte
Der Fremde Max Gindorff
Wangel Mick Riesbeck
Arnholm Philipp Auer
Bolette Lisa-Maria Sommerfeld
   
Regie und Fassung Maria Sendlhofer
Bühnenbild Felix Huber
Kostüme Christina Flügger
Licht Gerhard Fischer
Musik und Sounddesign Bernhard Eder
Dramaturgie Lena Biertimpel
Regieassistenz Leona Strakerjahn
Inspizienz Rachel Müller
Maske Lena Pagel


Termine
Mi 13. Dezember 2017 | Premiere
Do 14. | Fr 15. | Sa 16. Dezember 2017
Beginn jew. 19.30 Uhr

Aufführungsort
Neue Studiobühne im Max Reinhardt Seminar
Penzinger Straße 7 | 1140 Wien

Karten
Bestellung per E-Mail
oder Tel: 01 - 711 55 - 2802
Eintritt: freie Spende

Foto @ Mani Froh

Ellida lebt mit ihrem Mann Wangel und dessen Tochter aus erster Ehe in einer Kleinstadt am Ufer eines Fjords. Immer mehr entzieht sie sich dem gemeinsamen Familienleben, in welchem sie längst nicht mehr ihrer zugeschriebenen Rolle als Mutter und Ehefrau nachkommt. Auf der Suche nach einem alternativen Selbstentwurf, jenseits gesellschaftlich akzeptierter Normen, wird das Meer zum Möglichkeitsraum ihrer Entfaltung.

Doch Wangel kann nicht loslassen. Er hält an ihr fest. Sie soll bleiben. Ellida kämpft um Worte, möchte verstanden werden, kämpft darum, erst mal selbst zu verstehen. Wenn sie auch daran scheitert, Wangel ihr Bedürfnis begreiflich zu machen, nähert sie sich in diesem Prozess dennoch ihrem utopischen Selbst.

Hätten sich die Menschen zuerst an ein Leben auf dem Meer gewöhnt, – oder im Meer, – dann wären wir vielleicht vollkommener als jetzt. Besser und glücklicher.
 

Mit freundlicher Unterstützung vom Club Max Reinhardt Seminar und